2. Rufnummernformate

Generell akzeptiert NFON die Übertragung von Telefonnummern in allen Feldern (FROM, TO, P-Asserted Identity, P-Preferred Identity) in den folgenden Formaten:

 

LandesvorwahlSIP Format
+49<sip:+49894531234@trunk.cloud-cfg.com>
0049<sip:0049894531234@trunk.cloud-cfg.com>

     

 

Rufnummernübermittlung (eingehend NFON zum Kunden)

 

Eingehende Rufnummernformate sind immer im internationalen Format mit führenden 00.

 

Rufnummernübermittlung (abgehend Kunde zu NFON)

Bei abgehenden Gesprächen bietet NFON zwei Möglichkeiten bei der Übermittlung der Rufnummern an:

 
a) Im FROM USER Feld kann der SIP Account stehen und im FROM DISPLAY Feld eine gültige Rufnummer
b) Im FROM USER Feld und im FROM DISPLAY Feld steht eine gültige Rufnummer
 
Zusätzlich zu den im Abschnitt Rufnummernformate angegebenen Formaten akzeptiert NFON noch folgende
lokale Rufnummern für die B-Rufnummern (Zielrufnummer)

 

Lokales Nummernformat
SIP-Format
Rufnummer ohne Ortsvorwahl (LAC)<sip:4531234@trunk.cloud-cfg.com>
Rufnummer mit Ortsvorwahl (LAC) (089)<sip:0894531234@trunk.cloud-cfg.com>


 

 

Rufnummernunterdrückung (Anonym telefonieren) – CLIR (Calling Line Restriction)

Zur Rufnummerunterdrückung (CLIR) gibt es zwei Möglichkeiten:

 

  1. Entweder es wird im FROM Display Feld „Anonymous“ gesetzt oder
  2. man setzt den Privacy Header mit dem Wert id

 

Beispiele finden Sie im Kapitel D.

 

 

Eine dem Trunk zugeordnete Rufnummer sollte immer im P-Asserted Identity Header im oben angegebenen Format stehen, um den Anruf korrekt ausführen zu können.

CLIP no screening

Um eine fremde Rufnummer, die nicht dem Trunk nicht zugeordnet ist, zu übertragen, muss die Einstellung "Clip no-screening" aktiviert sein. Sonst können nur die dem Trunk zugeordneten Rufnummern bei ausgehenden Anrufen übertragen werden.


Sobald der Trunk die Übertragung der fremden Rufnummern erlaubt, müssen die gewünschten Rufnummern im P-Asserted-Identity Header des INVITEs im oben angegebenen Rufnummernformat gesetzt werden.

Sollte keine P-Asserted-Identity Nummer gesetzt sein, wird NFON diese eigenständig ermitteln und an das INVITE anfügen.

 


Eine dem Trunk zugeordnete Rufnummer sollte immer im P-Asserted Identity Header im oben angegebenen Format stehen, um den Anruf korrekt ausführen zu können.